Der Discounter Lidl will die Verbraucher für den Mehrwert heimischer und hochwertiger Bio-Produkte sensibilisieren. Dazu fährt das Unternehmen eine Kampagne, die Landwirten zum großen Auftritt verhilft.

Bis zum Jahr 2025 will Lidl den Anteil von Bio- oder Bioland-Lebensmitteln auf zehn Prozent seines Festsortiments anheben. Das Unternehmen will damit nach eigenen Angaben die nachhaltigere Land- und Lebensmittelwirtschaft fördern, um so weiteren Betrieben die Umstellung auf die Bioland-Kriterien zu ermöglichen. Voraussetzung dafür ist natürlich eine weiter steigende Nachfrage nach Bioland-Produkten.

Daher hat Lidl nun eine Kampagne lanciert. Bioland-Produkte sollen so bekannter gemacht und die Wertschätzung für den Mehraufwand der hochwertigen Erzeugnisse gefördert werden. Im Mittelpunkt: der Wert heimischer Bioland-Produkte und die produzierenden Landwirte (im Bild oben Stefanie Neumeyer, Bioland-Eierbäuerin aus Groß Wüstenfelde).

„Wir wollen hochwertige Bio-Produkte in die Mitte der Gesellschaft bringen“, sagt Christof Mross, Geschäftsführer Einkauf von Lidl Deutschland. Aktuell führt das Unternehmen dauerhaft rund 325 Bio-Einzelartikel, wovon etwa 75 Produkte nach den Bioland-Richtlinien erzeugt werden.