BIOFACH/VIVANESS: Die Botschaft von Jane Goodall aktueller denn je

Dr. Jane Goodall, Dame Commander of the Order of the British Empire (DBE) - Eröffnung

Dr. Jane Goodall, Primatenforscherin, Umweltaktivistin und UN-Friedensbotschafterin, über ihr Engagement, ihre Ziele und was jetzt für den Planeten getan werden muss.

Zur BIOFACH und VIVANESS 2020 hat sich Dr. Jane Goodall, Dame Commander of the Order of the British Empire (DBE), die Ehre gegeben und die Eröffnung des Messe-Duos mitgestaltet. Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung NürnbergMesse, hatte sich zuvor hoch erfreut über die Zusage der legendären Forscherin gezeigt: „Sie ist eine tief beeindruckende und inspirierende Frau, die wie keine für den Artenschutz, nicht nur mit ihrem Engagement für die Schimpansen, steht, und damit kaum näher an den Werten der Bio-Branche sein könnte.“

Für einen grundlegenden Wandel

In einem vorab veröffentlichten Interview des Messe-Duos sprach sich Goodall einmal mehr für einen grundlegenden Wandel der Landwirtschaft aus: Diese müsse sich von der modernen industriellen Landwirtschaft, von Monokulturen, intensiver Viehhaltung und Gentechnik abwenden und sich unter anderem nachhaltigen Methoden, Bioanbau und kleinen Betrieben zuwenden. Es gehe darum, unsere Böden wieder zu beleben, Biodiversität wiederherzustellen, Lebensräume für bestäubende Insekten zu schaffen sowie weltweit für eine pflanzliche Ernährung zu werben.

Hierbei steht für Goodall die Wiederbelebung der durch den Missbrauch mit Agrarchemikalien ausgelaugten Böden an erster Stelle der wichtigsten Schritte: „Wir müssen die Artenvielfalt wiederherstellen, die für eine gesunde Umwelt sorgt. Das kann nicht gelingen, solange wir weiterhin unsere Felder vergiften.“ Hierfür sei nicht nur eine neue Denkhaltung erforderlich, es sei darüber hinaus wichtig, die Jugend einzubeziehen, beispielsweise über konkrete Erfahrungen in Schulen, wie diese das „Roots & Shoots“-Programm von Goodall vermittelt. Lernen sei wichtig, „denn wer nichts versteht, dem ist alles egal, und von solchen Menschen ist keine Hilfe zu erwarten“.

Jeder ist für sein Handeln verantwortlich

Noch wichtiger aber sei der Kampf gegen Armut: „Wenn du arm bist, fällst du in deiner Verzweiflung den letzten Baum, fängst den letzten Fisch – du BIST GEZWUNGEN das zu tun, weil du überleben willst.“ In diesem Zusammenhang komme Wohlhabenden besondere Verantwortung zu – wer das Glück habe, nicht in Armut zu leben, könne entscheiden, welche Art Unterschied sie machen wollen. Denn wir alle seien verantwortlich und jeder könne Einfluss ausüben: „Der wahrscheinlich wichtigste Aspekt ist, dass wir verstehen müssen, dass jeder Einzelne von uns jeden Tag einen Unterschied macht. Wir können beim Kauf eines Produkts nachfragen: Woher kommt das, hat es der Umwelt geschadet, haben Tiere dafür gelitten, stammt es aus Kinderarbeit?“ Trotz ihrer 85 Jahre ist Dr. Jane Goodall auf der Höhe der Zeit, ihre Botschaft ist aktueller denn je.

Ein Video mit der Rede von Dr. Jane Goodall bei der Eröffnung der BIOFACH/VIVANESS 2020 finden Sie hier.