Die Tee-Marke Cupper beschert der Allos Hof-Manufaktur ein zweistelliges Umsatzplus. Das Geheimnis sind hochwertige Tee-Mischungen in peppigen und doch recycelfähigen Verpackungen.

Bunt und stylisch im Design sind die Tee-Packungen von Cupper, in den Regalen des Lebensmittelhandels und der Drogerien kaum zu übersehen. Die einzelnen Sorten tragen Namen wie „Be Happy“, „Flower Power“ und „Zen Balance“. Sie werden unter dem Motto „natural, fair & delicious“ seit 1984 in der Grafschaft Dorset im Südwesten Englands gemischt. Das Sortiment umfasst Kräuter-, Früchte-, Grün- und Schwarztees.

Satte Umsatzsteigerung

Im vergangenen Jahr hat die Allos Hof-Manufaktur (AHM) GmbH, zu der die Marke Cupper gehört, mit den Tees nach Angaben von AHM-Geschäftsführer Eike Mehlhop eine Umsatzsteigerung von 24 Prozent erzielt. Cupper ist laut Mehlhop in Deutschland die Bio-Tee-Marke Nr. 2 und im Gesamt-Tee-Markt rangiere Cupper nach Gesamtumsatz auf Platz 6 der Top-15-Marken.

Limitierte Mischungen

Für weiteres Wachstum sollen neue Produkte wie die limitierten Teemischungen „Fresh Glow“, „Sweet Pause“ und „Apple & Cinnamon“ sorgen, die bis März exklusiv über die Drogeriemarktkette dm angeboten wurden. Zudem bleibt die Nachhaltigkeit im Fokus. So kommen nach Angaben von Mehlhop ausschließlich hochwertige und fair gehandelte Bio-Rohstoffe zum Einsatz. Die Teepackungen enthalten jeweils 20 im Altpapier recycelfähige Sachets mit ungebleichten, kompostierbaren Teebeuteln ohne Metallklammern.